Von Viertel nach acht bis viertel neun

Freitag, 24. April 2015  | ZWIEBELFISCH

Deutschland ist in verschiedene Zeitzonen unterteilt. Überall beginnt die Tagesschau pünktlich um acht. Doch während sie im Westen um Viertel nach acht endet, endet sie im Osten und Süden um viertel neun. Und wenn es bei allen halb zehn ist, dann ist es in Sachsen „halb um zehn“. Sie finden, jetzt schlägt’s aber 13? Meine Freundin Sibylle findet das auch!  

[Weiterlesen]


Von Tacheles, Schlamassel, Zockern und Ganoven

Sonntag, 12. April 2015  | ZWIEBELFISCH

Von Tacheles, Schlamassel, Zockern und Ganoven

Die deutsche Sprache hat aus vielen Quellen geschöpft. Eine davon war das Jiddische, die Sprache der europäischen Juden. Ohne Jiddisch könnten wir weder schachern noch zocken. Niemand hätte Massel oder Chuzpe, es gäbe weder Pleiten noch Zoff. Ohne Jiddisch könnten wir Betrug nicht für Schmu halten und Unfug nicht für Stuss.

[Weiterlesen]


Von Abzocke bis Zoff - Jiddische Wörter in der deutschen Sprache

Sonntag, 12. April 2015  | ZWIEBELFISCH

Hier finden Sie eine Tabelle mit 60 der bekanntesten jiddischstämmigen Wörter in der deutschen Sprache.

[Weiterlesen]


Wir sind Stümmeldeutsch!

Mittwoch, 11. März 2015  | ZWIEBELFISCH

Wir sind Stümmeldeutsch!

„Wir sind Papst!“ – „Wer kann Kanzler?“ – „So geht Sofa!“ – „Werden Sie Hafencity!“ – Seit Jahren stilisieren Werbung und Medien ein künstliches Stümmeldeutsch zu einer Modeform, die im alltäglichen Leben von niemandem gewollt, gebraucht oder praktiziert wird.

[Weiterlesen]


Wenn dasselbe und das Gleiche nicht dasselbe sind

Freitag, 06. März 2015  | ZWIEBELFISCH

Wenn dasselbe und das Gleiche nicht dasselbe sind

Viele Menschen gebrauchen dasselbe und das Gleiche als Synonyme, das heißt als Wörter mit gleicher Bedeutung. Einige andere Menschen aber sind sich sicher, dass dasselbe und das Gleiche nicht dasselbe sind. Doch worin besteht der Unterschied genau? Ein Kapitel zu einer ewig gleichen Frage, die doch nie dieselbe ist.

[Weiterlesen]


Suche

Füllen Sie sich wie zu Hause

Füllen Sie sich wie zu Hause

KiWi Verlag

September 2014

Themen

Anglizismen Englisch Fernsehen Fremdwörter Journalistendeutsch Kleinanzeigen Lebensmittel Missverständnisse Rechtschreibung Schilder Speisekarte Stilblüten Supermarkt Tiere Werbung Wortherkunft Wortverwechslung Zeitungsmeldung Zusammen- und Getrenntschreibung Übersetzungsfehler

Alle Themen anzeigen

„Was hülfe es dem Menschen, so er die ganze Welt gewönne und nähme Schaden an seiner Seele?“ (Matthäus 16,26 in der Übersetzung von Martin Luther) Wer böte dem Konjunktiv heute wohl noch solche Hülfe?

Wem fall ich am wenigsten auf die Nerven?“, fragte sich der Dativ auf seiner Flucht vor den Anhängern des Genitivs. „Na klar: den Wesfalen!“ Und so gelangte der Dativ nach dem schönen NRW.

Englisch ist der Volkswagen unter den Sprachen, Deutsch ist der Rolls-Royce.

Bastian Sick 2011

Jedes Imitieren einer sprachlichen Mode ist eine Form der Anbiederung. Und Anbiederung ist das Gegenteil von Souveränität.

Bastian Sick 2015