Mit Milch von heiligen Kühen

Dienstag, 30. Juni 2015

Mit Milch von heiligen Kühen

Beipackzettel eines Berliner Supermarkts, eingesandt von Alice Grund

Zum nächsten Fundstück


Ein Buch mit sieben Siegeln

Samstag, 27. Juni 2015 | ZWIEBELFISCH

Ein Buch mit sieben Siegeln

Die Bibel wird längst nicht von allen gelesen, und doch sind ihre Worte in aller Munde. Zahlreiche Redewendungen und Sprichwörter, die unsere Alltagssprache bereichern, sind biblischen Ursprungs. Oft sind wir uns des biblischen Gehalts unserer Worte nicht einmal bewusst.

[Weiterlesen]


Das unbeugsame „ein“

Montag, 15. Juni 2015 | ZWIEBELFISCH

Das unbeugsame „ein“

Wird „ein und dasselbe“ im Dativ zu „einem und demselben“? Sollte man wirklich nur „ein bis zwei Tage“ warten und nicht besser „einen bis zwei Tage“? Kann man „dem ein und andern“ vertrauen, oder müsste es nicht „dem einen und anderen“ heißen? Erfahren Sie alles über ein eigenwilliges „ein“, das sich partout nicht beugen will. 

[Weiterlesen]


Heißt es „die Beatles“ oder „The Beatles“?

Montag, 08. Juni 2015 | FRAGEN AN DEN ZWIEBELFISCH

Heißt es „die Beatles“ oder „The Beatles“?

Ein Leser möchte wissen, ob man den Artikel von englischsprachigen Bands eigentlich übersetzen und beugen darf. In seiner Antwort geht der Zwiebelfisch gleich einer weiteren Frage auf den Grund, nämlich ob Musikgruppen grundsätzlich im Plural stehen müssen, auch wenn der Name ein Singular ist: Heißt es „Abba haben“ oder „Abba hat“? 

[Weiterlesen]


Kalenderbilder der Tournee 2014

Freitag, 22. Mai 2015

Kalenderbilder der Tournee 2014

Während meiner Tournee 2014 wurde ich an zwei Tagen vom Münchner Fotografen Heiko Roith begleitet. Ihm gelangen einige sehr einfühlsame Momentaufnahmen, nicht nur vom Geschehen auf der Bühne, sondern auch von der Crew und vom Publikum. Und von so manchem schönen Detail am Rande.

[Das ganze Fotoalbum ansehen]


Suche

Neue Kategorie:

Für den Unterricht

Bastian Sicks Kolumnen speziell für den Einsatz im Unterricht

WEISE WÖRTER

Eine fremde Sprache kann man in sechs Wochen erlernen, für die eigene reicht das Leben nicht.

Peter Tille (dt. Schriftsteller, * 1938)

Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese Sprache zu lernen.

Mark Twain (amerik. Schriftsteller, 1835-1910)

Hätten wir selbst keine Fehler, machte es uns nicht so viel Vergnügen, bei anderen solche zu bemerken.

François de la Rochefoucauld  (fr. Moralist, 1613-1680)

Alles wirkliche Leben ist Begegnung.

Martin Buber (Philosoph, 1887-1965)